Crosstraining mit optimalem Puls

Das Training auf dem Crosstrainer macht Spaß und bringt den Sportler in Form. Wichtig ist aber, dass der Puls immer wieder kontrolliert wird. Denn nur wenn der Puls optimal ist, werden die Ziele auf dem Crosstrainer erreicht.

Gesundes Training

Viele Sportler absolvieren ein intensives Trainingsprogramm. Andere versuchen diesen nachzueifern und stellen sehr schnell fest, dass sie diese Intensität nicht schaffen. Fälschlicherweise wird auch vermutet, dass durch stramme Trainingsprogramme schneller bessere Erfolge erzielt werden. Doch das ist nicht ganz richtig. Denn die jeweiligen Trainingsprogramme sollten auf den Fitnessstand des Sportlers angepasst sein. Es nützt nichts, wenn die Trainingseinheit den Puls soweit in die Höhe treibt, dass der Trainingsdurchlauf auf dem Crosstrainer abgebrochen werden muss. Viel wichtiger ist, dass auf dem Crosstrainer der Puls optimal und genau abgestimmt ist. Um den optimalen Puls zu ermitteln, wird die maximale Herzfrequenz benötigt. Bei einem Freizeitsportler gilt eine einfache Faustformel: maximale Herzfrequenz minus Alter = optimaler Puls. Allerdings sollte während des Trainings unter der errechneten Zahl geblieben werden.

Optimaler Puls

Moderne Crosstrainer verfügen über Sensoren in den Armhebeln, die mit dem Trainingscomputer verbunden sind. Der optimale Puls wird auf dem Crosstrainer Trainingscomputer angezeigt und kann somit immer wieder überprüft werden. Neben der Pulsmessung können auf dem Trainingscomputer noch weitere wichtige Daten abgelesen werden. Dazu gehören die Zeit, die zurückgelegte Strecke und der Kalorienverbrauch. Eine weitere Möglichkeit, den Puls zu überprüfen sind Pulsmesser, die am Handgelenk getragen werden. Ganz gleich, wie die Pulsmessung vorgenommen wird, wichtig ist, dass sich die Herzfrequenz immer im optimalen Bereich ist.

No comments yet.

Hinterlasse eine Antwort