Ist ein teurer Crosstrainer automatisch besser als ein günstiger?

Qualität hat ihren Preis – auch und gerade beim Kauf von Fitness-Geräten zum Abnehmen bzw. fit machen. Doch muss ein guter Crosstrainer wirklich immer teuer sein? Die Realität zeigt, dass auch günstige Heimtrainer durchaus hochwertig sein können. Es gilt allerdings, auf verschiedene Kriterien zu achten. Tatsächlich ist es so, dass Billigware aus dem Ausland oftmals mangelhaft ist. Dies darf unter dem Aspekt der eigenen Sicherheit natürlich nicht sein, denn DSC00508wenn ein Crosstrainer aufgrund der schlechten Verarbeitung kippt, Teile beim Training wegbrechen oder dergleichen, ist die Verletzungsgefahr für den Nutzer enorm hoch. Aber auch die teureren Geräte müssen nicht zwingend hochwertiger sein; ebenso wenig wie ein günstiger Crosstrainer von vornherein als schlechter abgestempelt werden darf.

Zum Crosstrainer Test

Ist teuer automatisch besser?

Vor allen Dingen auf eine sichere, stabile Verarbeitung kommt es beim Crosstrainer an. Diese wird keineswegs dadurch gewährleistet, dass man als Kunde auf das teuerste Produkt zurückgreift. Andererseits empfiehlt es sich ebenso wenig, auf Billigware ohne jegliche Testsiegel zu vertrauen. Verschiedene Tests im Fernsehen und auch von Seiten namhafter Portale haben bewiesen, dass günstige Crosstrainer durchaus zur Gefahr werden können. Beim Kauf sollten Sie deshalb unbedingt darauf achten, dass die Geräte getestet und für sicher befunden wurden. Crosstrainer, deren Ursprung sich nicht genau zurückverfolgen lässt, weil die Marke komplett unbekannt ist – sind immer mit Vorsicht zu genießen. Trotz alledem ist es nicht zwingend notwendig, 1.000 Euro und mehr auszugeben. Es genügt, auf Produkte im mittleren Preissegment zurückzugreifen, die von Fachstellen sowie von anderen Nutzern als zuverlässig bewertet wurden. Es empfiehlt sich zudem darauf zu achten, dass die Schwungmasse ausreichend ist und zum Beispiel auch eine Pulsmessung problemlos durchführbar ist.

Auf Qualität achten

„GS geprüft“, „TÜV Rheinland“ und Co. – diese Aufkleber findet man auf so manchem Crosstrainer. Und das ist auch gut so, denn getestete Geräte sind allemal besser als jedes noch so teure, das keinerlei Prüfaufkleber nachweisen kann. Schon beim Kauf sollte darauf geachtet werden, welches Unternehmen die Geräte auf ihre Sicherheit getestet hat. So lassen sich böse Überraschungen umgehen, und man kann als Nutzer sicher sein, lange Freude am Trainieren mit dem Produkt zu haben. Die billigsten Crosstrainer aus Asien sind in der Regel nicht geprüft; auch, wenn es vermeintliche Siegel behaupten. Also: Wer sich für ein Gerät der mittleren bis gehobenen Preisklasse entscheidet (beispielsweise von Kettler), der kann beim Kauf eines Crosstrainers nicht viel falsch machen – es müssen nicht unbedingt „High-End-Geräte“ sein.

Comments are closed.