Klarfit Ellifit Advanced

Aufbau

Der Aufbau des Ellifit Advanced von Klarfit ist nicht ganz einfach und allein kaum zu stemmen. Gerade um alle Muttern auch unter dem Gerät festzuziehen benötigt man eine zweite Person. Auch die vom Hersteller angegebenen 30 Minuten sind kaum zu halten. Unter einer Stunde kann man es kaum schaffen, es dauert eher noch etwas länger. Ansonsten ist aber alles recht einfach. Die Anleitung ist gut beschrieben, das benötigte Werkzeug ist im Lieferumfang enthalten und die Teile sind sehr gut und einzeln verpackt. Zudem sind Schrauben etc. alle extra auf einem Karton verschweißt und mit Nummern versehen, die einem alles erleichtern.

Zum Crosstrainer Test

Funktionen

Der Crosstrainer hat einen 10-stufigen Widerstand, was für den Preis in Ordnung ist und für Gelegenheitstrainierende ausreichen sollte. Der Computer des Trainers zeigt folgende Angaben an:

  • Geschwindigkeit
  • Kalorienverbrauch
  • zurückgelegte Strecke (insgesamt und jedes Training einzeln)
  • absolvierte Zeit (auch rückwärts laufend als Countdown möglich)
  • Puls

Die Pulsmessung ist leider nur an dem festen Griff in der Mitte möglich und nicht an den beweglichen Armen. Die ist schade, aber bei den meisten Crosstrainern der Fall.

Training

Das Training mit dem Ellifit Advanced ist mehr als nur leise. Das Gerät läuft extrem ruhig und beginnt erst nach ca. einer halben Stunde Training leicht zu knarren und knarzen. Indem man regelmäßig einmal die Schrauben nachzieht, lässt sich dies verringern, aber nicht komplett vermeiden.

10 Trainingsstufen reichen dem Anfänger aus, dürften für Fortgeschrittene allerdings unter Umständen etwas zu wenig sein.

Fazit

In seiner Preisklasse ist der Klarfit Ellifit Advanced ein empfehlenswertes Einsteiger-Gerät. Kleine Mankos sind das leichte Knarren und dass der Puls nur am unbeweglichen Arm messbar ist. Ansonsten läuft er absolut leise und zuverlässig und ist mit seinen Rollen an der Unterseite auch leicht bewegbar.

Zurück zu den Cosstrainer-Testberichten

Comments are closed.