Langsamer Muskelaufbau mit dem Crosstrainer

Der Crosstrainer eignet sich sehr gut für Rehabilitationsmaßnahmen nach einer Sportverletzung oder Herzmuskelerkrankungen. Denn es können mit dem Crosstrainer langsam wieder Muskeln aufgebaut werden. Darüber sind sich Physiotherapeuten und Mediziner einig. Das Crosstraining verleiht ein neues Lebensgefühl, welches durch einen minimalen Aufwand und sanftem Training hervorgerufen wird. Durch die Nichtbeanspruchung hat die Kraft der Muskulatur deutlich nachgelassen. Daher wird während der Rehabilitation darauf geachtet, dass die Trainingseinheiten die gesamte Muskulatur wieder aufbauen, ohne den Körper zu stark zu beanspruchen. Die Bewegungsabläufe beim Crosstraining stärken die Schulter-, die Rumpf- und die Beinmuskulatur.

Gezielter Muskelaufbau in der Reha

Zur Wiederherstellung von Bewegungsabläufen, die nach einer Verletzung nicht mehr problemlos möglich sind, eignen sich unterschiedliche Übungen, um mit dem Crosstrainer langsam wieder Muskeln aufzubauen. Im Verlauf des Trainings lernt der Mensch wieder das Zusammenspiel der Muskulatur und die Koordination von Bewegungen, die den gesamten Bewegungsapparat umfassen und unterstützen. Gleichzeitig unterstützen die Bewegungsabläufe den Aufbau der Rückenmuskulatur, die gerade die Wirbelsäule entlasten. Zu Beginn des Trainings werden sanfte Einheiten durchgeführt, damit die Muskeln den Anreiz zum Wachstum bekommen. In nachfolgenden Trainingseinheiten wird die Geschwindigkeit und Intensität gesteigert, wodurch die Vitalfunktionen deutlich angeregt werden. Mit jedem Schritt werden Hormone ausgeschüttet. Der Trainierende erlebt ein neues Körpergefühl und sieht die Fortschritte, die sich nach und nach einstellen.

Grundlagen des Crosstrainings

Gerade für Sportler ist das Training nach Verletzungen mit dem Crosstrainer ideal. Denn mit dem Crosstrainer langsam wieder Muskeln aufbauen sorgt auch dafür, dass Bänder und Sehen im Bein- und Kniebereich sanft in die Bewegungsabläufe mit einbezogen und gestärkt werden.

No comments yet.

Hinterlasse eine Antwort