Wie viel kann man durch Training mit dem Crosstrainer abnehmen?

Crosstrainer sind optimale Trainingshelfer: Praktisch jeder kann sie benutzen. Man braucht keine Ausbildung und auch keine Anleitung dazu. Wer einen Guten hat, stellt sich einfach drauf und legt mit dem Sport los. Im Gegensatz zum Muskelaufbautraining, das nur alle zwei Tage durchgeführt werden sollte um zu wirken, kann man seine Kondition so oft und so lang schulen, wie man will. Deshalb kann man auch mithilfe eines Ellipsentrainers prinzipiell so viele Kilos verlieren wie man möchte – man muss wirklich nur lange genug damit arbeiten (und eventuell zeitgleich seine Ernährungsstrategie überdenken bzw. umstellen).

Zum Crosstrainer Test

Sinnvolle Bewegung

Wer Körpergewicht für eine schönere Figur verlieren will, sollte sinnvoll Sport treiben und dem Körper nicht direkt in der ersten Trainingseinheit zu viel zumuten. Verbesserte Kondition stellt sich erst allmählich ein. Also zunächst Fitness aufbauen und dann ernsthaft versuchen, ohne Hast Masse zu verlieren, das ist das optimale Vorgehen. Um Körperfett zu verbrennen, sollte der Puls in einer gewissen Pulsrate gehalten werden. Die ist altersabhängig. Bei den allermeisten Trainingsgeräten ist in der Gebrauchsanweisung ein Hinweis, in welchem Alter die Pulsrate wie hoch sein sollte, um eine maximale Fettverbrennung zu erzielen. Wer zu schnell strampelt, kommt nicht schneller an sein Gewichts-Ziel, im Gegenteil. Wer wirklich zur Gewichtsreduktion strampelt, sollte mit Pulsuhr (beispielswiese von POLAR) arbeiten oder sich von vornherein einen Crosstrainer anschaffen, der über einen “Bordcomputer” mit Pulsmessung verfügt.

DSC00402Ruhig, gleichmäßig, regelmäßig und lang genug Sport treiben heißt die Devise. Die Verbrennung von Fetten im Körper setzt erst nach der anfänglichen Verbrennung von Zuckern ein. Etwa 40 bis 45 Minuten lang läuft der Stoffwechsel auf Zucker, dann erst steigt er auf Fett um. Kurze Trainingseinheiten – egal ob auf einem solchen Ellipsentrainer oder nicht – nützen also weniger als lange.

Nicht enttäuscht sein, wenn der Gewichtsverlust stockt

Die Mehrzahl der Sportler ist bodenlos enttäuscht, wenn sie sich auf einem Ellipsentrainer abrackern und der Gewichtsverlust stagniert. Dann ist die Motivation weg und sie geben auf. Was viele nicht wissen: Muskeln sind schwerer als Fett. Wer seine Fitness verbessert, baut Muskeln auf. Diese wiegen mehr als das Körperfett, das abgebaut wird. Also keine Angst, wenn es mit dem Abspecken nicht gleichmäßig voran geht. Das ist normal. Eine begleitende Umstellung des Ernährens (und damit auch des Stoffwechsel) wird helfen, Hüftgold noch schneller zu verbrennen – und das sollte Motivation genug sein, wenn man Kilos loswerden möchte.

Comments are closed.